Nicht die Abbildung der Wirklichkeit ist das Ziel der Kunst, sondern die Erschaffung einer eigenen Welt.

Fernando Botero

 


 

Willkommen, liebe Freunde der JUKUSCH!

 

 2022 – Eine Krise jagt die nächste. Es sind unruhige Zeiten und diese allgegenwärtige Verunsicherung

trifft auch die Kinder. Da ist es für uns alle wichtig Rückzugsorte zu schaffen, wo man sich treiben

lassen kann, Räume für Farben, Fantasie, Kreativität und Frieden.

In der Kunst eigene Welten schaffen – unter diesem Motto bieten wir auch in diesem Jahr wieder

ein reichhaltiges Programm von Wochenkursen, Workshops, Projekten und Ferienkursen für alle Altersgruppen an. In den Sommerferien gibt es diesmal, in Kooperation mit der Kreisjugendpflege

Workshops für Jugendliche zu den Themen Computerkunst, Upcycling und Graffiti. Auch das Projekt Unbehindert Kreativ mit dem Bildungs- und Pflegeheim St. Martin geht dieses Jahr weiter, mittlerweile

im achten Jahr. Das diesjährige Thema ist „Leben am Fluss“.

 

 Lasst uns gemeinsam eine eigene, buntere Welt erschaffen!
Wir freuen uns auf Euch!

 

Euer JUKUSCH-Team


Hier wohnt die JUKUSCH:

Die JUKUSCH wohnt in der ehemaligen HIFA-Strickwarenfabrik in Klotten. Hier wurden bis Ende 2004 Strickwaren produziert, verpackt, versandt und verkauft. Mittlerweile ist hier das Atelier der freischaffenden Künstlerin Anja Schindler, Werkstatt und Proberaum des Puppenspielers Matthias Träger und seit 2010 der Sitz der JUKUSCH – Jugendkunstschule Cochem-Zell. Im ehemaligen Verkaufsraum im Erdgeschoss befindet sich ein großes Malatelier, das den Kunstschülern jeden Alters zur Verfügung steht und da, wo früher Strickmaschinen standen, ist ein offener Proberaum für Film, Foto und Theaterkurse. Das alte Verkaufshäuschen im Garten wurde zur Werkstatt umgestaltet, in der junge Künstler ihre Ideen mit Holz, Stein und anderen Materialien umsetzen können.


Im Erdgeschoss befindet sich das JUKUSCH-Büro, das jeden Mittwoch von 10 bis 13 Uhr geöffnet ist.

 

Die JUKUSCH Cochem-Zell ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Reinland-Pfalz.



Gefördert von:

 



2018 wurde die JUKUSCH vom Land Rheinland-Pfalz als „Einrichtung mit
einem besonders überzeugenden Jugendkunstschulprofil“ ausgezeichnet.



Wir danken unseren Sponsoren:

 





Kooperationspartner